Slider

THL1 Straße überschwemmt

Einsatzdatum: 22.06.2021 16:09
Einsatzort: Stst. 2027 Nachstetten
Alarmierung: Sirene, SMS Alarmierung

Wieder breitete sich ein schweres Unwetter an diesem Nachmittag nördlich unseres Gemeindegebietes aus. Wir wurden von der ILS alarmiert, um die Überflutete Staatsstraße 2027 bei Nachstetten zu sichern. Mit Hilfe eines Frontlader-Schleppers und unserem Gerätewagen GW 50/1 sorgten wir mit 10 Aktive für eine schnelle Beseitigung der Gefahr. Weiter nördlich, in Muttershofen und Ziemetshausen arbeiteten die Feuerwehren mehrere Einsätze ab. Um die ILS zu entlasten, wurden über den Ziemetshauser Einsatzleitwagen die Einsätze im Zusamtal koordiniert. Nach dem Einsatz in unserem Gemeindegebiet hielten wir uns nach Absprache mit dem ELW noch eine kurze Zeit auf Bereitschaft, konnten aber dann gegen 17:15 der ILS Einsatzende melden. Bei unseren Bildern ist das Wasser schon wieder zurückgegangen.

 

 

 

THL1 Straße überschwemmt

Einsatzdatum: 09.06.2021 15:00
Einsatzort: Stst. 2027
Alarmierung: sonstige

Ein regional begrenztes kurzes Unwetter im nördlichen Ortsbereich sorgte für eine starke Überflutung der Staatsstraße nördlich von Memmenhausen. Um den Verkehr zu beruhigen stellten wir Warntafeln mit Zusatzschild „Hochwasser“ auf. Ein Fahrzeug des Bauhofes sicherte zusätzlich die Straße. Nach einer halben Stunde ist das Wasser soweit zurückgegangen, dass keine Gefahr mehr bestand.

 

THL1 Straße überschwemmt

Einsatzdatum: 07.06.2021 02:00
Einsatzort: Angerweg, Zusamstr.
Alarmierung: sonstige

Auf Grund von viel Regen vom Vortag und anhaltendem Starkregen in der Nacht stellten einige aufmerksame Feuerwehrleute eine Gefahr für den Angerweg und im Bereich der Zusambrücke an der Zusamstraße fest. Umgehend sicherten wir mit Warntafeln die Straßen wegen Überflutung. Im Angerweg kam das Wasser aus einem Kanaldeckel. Für ca. 1,5 Stunden waren wir im Einsatz bis die größte Gefahr gebannt war.

Dieser Tag lässt Erinnerungen an das schlimme Hochwasser von vor genau 19 Jahren hoch kommen. Damals, am 7.06.2002 ereignete sich bis dahin die größte Überschwemmung im Ort.

THL 3 VU mit PKW Person eingeklemmt

Einsatzdatum: 04.05.2021 05:50
Einsatzort: Ortsverbindungsstraße Memmenhausen - Lauterbach
Alarmierung: Sirene, SMS Alarmierung
Andere Feuerwehren: Aichen, Thannhausen, Ziemetshausen

Heute früh wurden wir mit weiteren Feuerwehren zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen Memmenhausen und Lauterbach alarmiert. Am Einsatzort wurde von uns ein Unfallauto mit schwerstverletztem Fahrzeuglenker vorgefunden. Umgehend sicherten und sperrten wir die Ortsverbindungsstraße. Am Unfallwagen konnte die Autotüre von uns noch geöffnet werden, bevor die FF Ziemetshausen mit hydraulischem Rettungsgerät zum Einsatz kam. Leider kam jede Hilfe für den Verunfallten zu spät. Die Feuerwehren Aichen und Thannhausen konnten der Lage nach den Einsatzort wieder zügig verlassen. Wir hielten die Straßensperrung noch aufrecht, bis der hinzugezogene Sachverständige den Unfall aufgenommen hatte und das Fahrzeug beseitigt war. Gegen 9:30 Uhr rückten wir wieder im Feuerwehrhaus mit unseren Fahrzeugen ein.

B4 Brand Bauernhof

Einsatzdatum: 01.04.2021 16:34
Einsatzort: Haselbach
Alarmierung: Sirene, SMS Alarmierung
Andere Feuerwehren: Haselbach, Aichen, Balzhausen, Burg, Derndorf, Eppishausen, Kirchheim, Könghausen, Krumbach, Mindelheim, Thannhausen, Walkertshofen, THW Krumbach, Rot Kreuz Mindelheim, Polizei

Zu einem Großbrand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Haselbach rückten wir an diesem Gründonnerstag aus. Vor Ort angekommen befand sich der Wirtschaftsteil, vermutlich ausgelöst durch Blitzschlag, bereits im Vollbrand.

Wir bekamen den Auftrag, das Brandobjekt  von der Westseite im Außenangriff zu bekämpfen. Mit Löschwasser versorgte uns die FF Walkertshofen aus der Hasel. Da der Bach einige Hundert Meter entfernt ist, benötigten wir alle B- Schläuche von unseren Fahrzeugen. Die FF Krumbach unterstützte uns auf unserer Brandseite bei den Löschmaßnahmen. Nach einiger Zeit mussten wir auf Grund starker Rauchentwicklung Atemschutz einsetzen. Bei den Löscharbeiten kam es immer wieder zu kräftigen Gewitterschauern, so dass die Brandbekämpfung der Drehleiter auf der Nordseite immer wieder abgebrochen werden musste.

Um 19:00 Uhr wurden wir dann, wie die meisten Feuerwehren aus dem Einsatz herausgelöst und konnten abbauen. Um ca. 20:45 Uhr hatten wir unsere Gerätschaften wieder einsatzfähig und meldeten uns bei der Leitstelle wieder Einsatzbereit.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.